Familienfeste: Die Taufe

Bewerte diesen Artikel

7 Bewertungen

 

Familienfeste: Die Taufe

Die Taufe eines Kindes ist in der Regel der erste feierliche Höhepunkt in einem neuen Leben. Damit dieses Familienfest wirklich standesgemäss begangen werden kann, sollte eine umfassende Vorbereitung keinesfalls zu kurz kommen.

Gedanken vor der Taufe

Für das Kind und die Eltern ist die Taufe das wichtigste Ereignis neben der Ausstellung der Geburtsurkunde. Man sollte sich aber im Vorfeld darüber klar sein, dass die Taufe immer ein Glaubensbekenntnis darstellt. Eltern die nicht ganz sicher sind, ob sie ihr Kind nach dem christlichen Glauben erziehen möchten, sollten dem Nachwuchs lieber selbst die Entscheidung überlassen, welchen Glauben er annehmen möchte. Hat man sich entschieden, sein Kind taufen zu lassen, gilt es einige Dinge im Vorfeld zu planen, damit die Tauffeier zu einem gelungenen Familienfest wird.

Taufkleid, Taufkerze und Götti

Selbstverständlich braucht das Kind zunächst ein entsprechendes Taufkleid. Dieses kann man klassisch beim Babyausstatter bekommen oder auch per Internet bestellen. Taufkleider gibt es im Übrigen nicht nur für Kleinkinder sondern auch für reifere Kinder und Erwachsene. Eine zentraler Bestandteil der Taufe ist die Taufkerze, denn sie findet später bei der Firmung oder auch bei der Hochzeit wieder Verwendung. Kerzenshops gestalten Taufkerzen persönlich nach den Wünschen der Eltern – wer über das nötige handwerkliche Geschick verfügt, kann die Taufkerze natürlich auch selbst gestalten.
Eine weitere ganz wichtige Rolle wird dem Götti zuteil. Hier sollte man gewissenhaft einen Menschen auswählen, dem man wirklich in jeder Hinsicht sein Vertrauen schenken kann. Denn der Götti erfüllt nicht nur eine schützende und beratende Funktion, er trägt auch dafür Sorge, dass es dem Kind gut geht, wenn die Eltern einmal nicht selbst für ihren Nachwuchs sorgen können.

Die Feierlichkeiten und die Taufgeschenke

Eine Taufe im Rahmen einer Familienfeier ist in der Regel recht turbulent. Zum Wohle des Kindes sollte dies keinem allzu grossen Stress ausgesetzt sein. Für die Eltern ist ein grosses Fest beispielsweise in einem Restaurant zwar sehr schön, das Kind wird aber eine Kaffeerunde zu Hause und den gewohnten Mittagsschlaf im eigenen Bett mehr begrüssen.

Über die Taufgeschenke sollte man ebenfalls im Vorfeld nachdenken. Eine Geschenkeliste kann hier hilfreich sein. Andernfalls haben es die Gäste schwer, das richtige Geschenk zu wählen und es könnten allerlei unnütze Dinge oder doppelte Geschenke überreicht werden.

Dokumentation der Taufe

Ein derart wichtiges Ereignis sollte auf jeden Fall gut dokumentiert werden. Sicher wird sich ein Gast bereit erklären, die Zeremonie mittels Camcorder oder Digitalkamera festzuhalten. Wer es professioneller mag, beauftragt einen Fotografen, der das Geschehen perfekt im Bilde festhält. Eine solche Dokumentation ist für das Kind in späteren Jahren durchaus wichtig und wird gerne zum 18. Geburtstag überreicht.

Fazit

Wie bei allen grossen Familienfeiern ist eine umfassende Planung schon im Vorfeld unumgänglich. Schliesslich soll alles im festlichen und möglichst perfekten Rahmen ablaufen. Zusammen mit einer gelungenen Dokumentation bleiben die gewonnenen Eindrücke auch über Jahre erhalten.

Text: Daniel D. Eppe